Drucken

Pressemitteilung: Eckpunktepapier der ostdeutschen Kohleländer zur Entwicklung einer regionalen Wasserstoffwirtschaft

Drei Länder, ein Ziel: Die grüne Wasserstoffwirtschaft voranbringen - Energieministerien der ostdeutschen Kohleländer mit gemeinsamem Eckpunktepapier

"Wasserstoff kann eine Schlüsselrolle in der Energiewende spielen. Zugleich wäre eine grüne Wasserstoffwirtschaft ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Strukturentwicklung, wenn dafür die Weichen richtig gestellt werden. Die Länder Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt wollen dazu einen Beitrag leisten. In einem gemeinsamen Eckpunktepapier sprechen sich die Energie- und Wirtschaftsminister Wolfram Günther aus Sachsen, Prof. Dr. Claudia Dalbert und Prof. Dr. Armin Willingmann aus Sachsen-Anhalt und Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach aus Brandenburg dafür aus, die richtigen Rahmenbedingungen für einen raschen und effektiven Ausbau der Wasserstoffwirtschaft zu schaffen." - Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Energie (MWAE) des Landes Brandenburg vom 15. Juni 2020

Für den vollständigen Wortlaut der Pressemitteilung zum gemeinsamen Eckpunktepapier der Länder Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt fogen Sie bitte dem nachstehenden Link.

Suche

Anmelden für BDEW plus